Katzenhaus

Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt



... aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

 

Am Samstag haben Tierschützer 6 kleine Hunde, aus einer wahrhaften Hölle befreit. Vielen Dank liebe Ellen an dich und deine Helfer.

 

 

 

Der letzte Samstag wird uns allen noch eine Weile im Kopf bleiben.

 

12.01.2019 - Was für ein Tag ... wir können und möchten nicht jedes Detail hier berichten - möchten aber vorab eine Bitte loswerden: Bitte! Bitte! - Seht niemals weg!

 

Am Samstag haben wir, Dank mehrerer beherzter Menschen, freiwilliger Helfer und lieben Spendern, 6 kleine Hunde aus einer Einraum-Plattenbauwohnung befreien können.

 

Ein unfassbarer Gestank schlug einem schon Meter vor der Wohnungstür entgegen und im Raum angekommenen nahm er einem den Atem (Vergleich aus meiner Kindheit: 100x schlimmer als das Affenhaus im Zoo zu DDR-Zeiten).

 

Im Raum, mit dem teils von Hundekot und -Urin zerfressenen Laminatboden, lag eine ebenfalls von selbigen getränkte Bettmatratze, auf der sich klebrige Decken befanden und 5 kleine Welpen mit ihrer 3 Jahre jungen Mama. Dicht aneinander gedrängt, starr vor Angst mit weit aufgerissenen Augen, der Dinge harrten, die da kommen sollten.

 

Wir waren entsetzt von all dem, was uns in den ersten Sekunden in diesem Raum an Eindrücken erreichte. Dann ging alles ganz schnell - Fenster auf - Sauerstoff rein - Transportboxen auf - Hunde rein - Flucht aus dieser stinkenden Hundehölle antreten und alle raus ...


Anmerkung: Die Tiere wurden von uns nicht gestohlen! Der Besitzer gab sie an uns, nach einer kleineren Debatte, freiwillig raus!

 

Jetzt konnten alle erstmal aufatmen!

 

Die Hunde kuschelten sich in den Boxen aneinander und atmeten das erste mal in ihrem Leben frische Winterluft, während wir auf die Polizei warteten. Die freundlichen Beamten nahmen unsere Aussage auf und fertigten ein Ereignisprotokoll an. Mit Name und Adresse, sind diese Leute nun gelistet und man wird einen Focus auf sie haben!

 

Nach 2 Stunden Autofahrt ging es dann los - das Leben!

 

Vorsichtig kam die Mama als erste aus der Box und lockte mit stupsen ihre Welpen aus den anderen Boxen. Es dauerte gut 20 Minuten bis auch der letzte Welpe herauskam, um an frischen Kuscheldecken und nie gekanntem Spielzeug zu schnuppern. Die Aufregung war so groß, dass selbst das bereitstehende Futter nicht angerührt wurde.

 

Jetzt bekamen auch endlich alle Hunde einen Namen

 

Um Ihre 3-jährige Laufbahn als Wurfmaschine hinter sich lassen zu können, bekam auch die Mama einen neuen Namen. Unsere tapfere kleine Hilde darf nun ein richtiges Hundeleben beginnen! Sie küsste meine Nase, als wollte sie sagen: „Danke euch allen!“

 

Alle Hunde müssen jetzt viel lernen - besonders, dass es auch gute Menschen gibt! Menschen bei denen man willkommen ist und Begleiter sein darf. Bei denen man nicht dazu dient, das HarzIV aufzubessern und bei denen Bedürfnisse kleiner Hunde mit Achtsamkeit behandelt werden.

 

Ich danke all denen, die NICHT weggeschaut haben!

 

Danke allen, die uns angerufen haben, aktiv auf die dortigen Ämter zugingen, die finanziell unterstützt haben und auch tatkräftig dabei waren! Und danke denen, die genau zum richtigen Zeitpunkt die Zwischenstation ins neuen Leben boten und unsere kleine tapfere Familie aufnahmen! Tierschutzverein Pirna u. U. e.V. 

 

Original von Ellen Jacob

 

 

Wir sind so froh das ihr es geschafft habt, die kleinen Hundeseelen aus diesem Martyrium zu holen. Danke an alle Tierschützer, Helfer und aufmerksame Menschen. Danke Ellen das du diese wunderschönen und lieben Tiere zu uns gebracht hast.

 

Wir lassen die 6 Hunde, vermutlich Jack Russell Terrier Mixe nun erst einmal bei uns ankommen. Und hoffen, dass Paul, Jessy, Ronja, Holly, Hely und Mutti Hilde sich hier etwas erholen können und das sie, gemeinsam mit uns, die Welt, die Menschen und das Leben kennen und lieben lernen. Wir sind guter Hoffnung, das die ca 8 Monate alten Welpen und ihre Mutter, ein schönes Zuhause finden werden, wenn es dann soweit ist!

 

Mehr zu unserer Zwicki Gang die Tage

Fotoserien

6 Hunde wurden aus der wahrhaften Hölle befreit (MI, 16. Januar 2019)

Am 12.1 haben Tierschützer 6 kleine Hunde, aus einer Einraum-Plattenbauwohnung befreit.