Katzenhaus

Herzensangelegenheit - Struppi

Struppi
Struppi
Struppi

Brief an das Tierheim ungekürzt:

 

Sehr geehrtes Team vom Tierschutzverein Pirna,

 

ich schreibe Ihnen in einer echten Herzensangelegenheit.

Es geht um meinen Terrier- Mix Struppi, welcher im September dieses Jahres 11 Jahre alt geworden ist.

Vor über 3,5 Jahren haben meine Schwester und ich den Kleinen aus dem Dresdner Tierheim adoptiert, nachdem wir ihn im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit dort vor nunmehr 8,5 Jahren kennen gelernt haben. Die wöchentlichen Gassirunden waren immer ein Highlight und schon damals zählte er ein Stück weit zur Familie.

Wir haben gehofft, ihm für immer ein schönes Zuhause bieten zu können. Das hat er verdient, nachdem er die ersten zwei Jahre seines Lebens auf einem Grundstück verbracht und vermutlich nur wenig kennen gelernt hat. In seiner Zeit im Tierheim hat er mehrfach den Besitzer gewechselt, kam immer wieder zurück und hat nie gelernt, was Beständigkeit ist.

Umso mehr schmerzt der Schritt, den ich jetzt gezwungen bin, zu tun.

Meine Schwester und ich sind beide im 3 Schichtsystem tätig und die Betreuung hat die letzten Jahre funktioniert, da wir uns rein teilten. Mal war er bei mir, mal bei meiner Schwester.

Leider lässt sich dieses Betreuungssystem nicht mehr aufrechterhalten. Meine Schwester ist aus schweren gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage Struppi zu betreuen. Und bei einer vollen Arbeitswoche im Schichtsystem ist es mir unmöglich, das allein zu stemmen. Der Kleine bleibt zwar 6 Stunden allein (womöglich auch noch länger), aber täglich 10 Stunden kann ich ihm nicht zumuten.

Dieser Schritt ist so schwer, ein Familienmitglied abgeben müssen, kaum vorstellbar für mich. Er verdient Menschen, die ihn konstant und zuverlässig betreuen können.

Daher ist meine Frage oder mein großer Wunsch. Besteht die Möglichkeit mit Ihrer Hilfe ein neues Zuhause für Struppi zu finden? Vielleicht können Sie Struppi auf Ihrer Webseite vorstellen.

Ich weiß leider nicht, wohin ich mich noch wenden kann, und ich möchte Struppi eine Abgabe ins Tierheim unbedingt ersparen. Er soll einen Platz haben, wo er den Rest seines Lebens in Ruhe verbringen kann.

Vielleicht können Sie seine Notsituation verbreiten oder mir Tipps geben, wie ich ein geeignetes Zuhause finden kann. Ich habe schon verschiedenes ausprobiert, ob soziale Medien oder das Kontaktieren von Gnadenhöfen. Ich bin sehr verzweifelt, die Situation ist schwer tragbar.

Ich möchte diesen Schritt eigentlich nicht gehen, aber ich weiß, dass es auf Dauer so nicht mehr funktioniert und das sollte nicht zu Lasten von dem kleinen Kerl sein.

Noch kurz zu Struppi:

Er ist 11 Jahre alt, hat am 12.9. 2010 Geburtstag und ist ein Terrier Mischling in nunmehr grau weißer Farbe. Er ist geimpft und gechipt, sowie kastriert.

Struppi ist leider nicht komplett gesund. Bei ihm besteht der Verdacht eines Insulinoms, weshalb er 2x täglich Prednisolon bekommen muss. Außerdem hat er ein vergrößertes Herz, wogegen er ebenfalls täglich ein zweites Medikament erhält. Die Kosten für die Tabletten betragen im Monat etwa 30 Euro.

Sollte sich ein neues Zuhause finden, dann wäre ich ohne weiteres bereit, die Medikamente zu bezahlen, solange er lebt.

Struppi ist eigentlich ein ganz lieber, schmusebedürftiger Hund. Bei fremden Menschen (insbesondere bei Männern) hat er ab und zu die Tendenz zu Knurren oder gar zu schnappen. Vielleicht hat er in seiner Vergangenheit mal schlechte Erfahrungen gemacht.

Sein großes Problem sind aber andere Tiere, vor allem Hunde, aber auch Katzen. Sobald er diese sieht schnappt er sich seine Leine und schleudert diese herum, bellt und möchte beißen.

Wir haben mehrere Hundetrainer aufgesucht, aber bekommen das Verhalten nicht raus. Und so haben wir gelernt damit zu leben.

Demzufolge ergibt sich eine weitere Frage. Ist eine Unterbringung bei Ihnen trotzdem grundsätzlich möglich?

Jetzt haben Sie einen kleinen Einblick in unsere Situation. Es ist unsagbar schwer in Worte zu fassen, wie es mir damit geht. Aber es wäre leichter, wenn ich wüsste, er hätte für den Rest seines Hundelebens ein schönes, liebevolles Zuhause.

Wenn Sie mir irgendwie weiterhelfen können, dann freue ich mich sehr über eine Antwort.

 

Hier noch meine Kontaktdaten:

Name: Anna Roth

Wohnort: Dresden

E-Mail:

Telefonnummer: 01723074624

 

Vielen, vielen Dank im Voraus.

 

Mit freundlichen Grüßen

Anna Roth